Vom Kleinkind mit Sprachentwicklungsproblematik über den heiseren Pfarrer bis hin zum Tumorpatienten, der Stimmgebung und Schlucken wieder erlernen muss, diese Patienten- und Störungsbildervielfalt bewältigen LogopädInnen in ihrem Berufsalltag. Auch das Erarbeiten der Sprache und des Sprechens nach einem Schlaganfall und ausführliche Hörbefundungen gehören dazu. LogopädInnen arbeiten beispielsweise in Kliniken, Rehabilitationszentren, Ambulatorien und auch in eigener Praxis. Fundiertes Fachwissen, Patientenversorgung und Forschung - dies sind die Säulen der Ausbildung und einer möglichen zukünftigen Berufsausrichtung. LogopädInnen stehen in einem engen interdisziplinären Austausch mit anderen Berufsgruppen, z.B. ÄrztInnen, PhysiotherapeutInnen, ErgotherapeutInnen, etc. Klinisch arbeitende LogopädInnen sind häufig auch in wissenschaftliche Studien eingebunden oder initiieren diese und leisten damit einen wichtigen Beitrag für die Lehre und Weiterentwicklung der Therapiemöglichkeiten. Mit dem Abschluss des Bachelorstudiums "Logopädie" erwerben Sie außerdem die Berufsberechtigung in einem gesetzlich anerkannten Gesundheitsberuf.

Fachhochschule: FH Wiener Neustadt Studienort: FH Wiener Neustadt Thema: Gesundheit Studiendauer: 6 Semester
Organisationsform: Vollzeit Abschluss: BSc Zahl der Studienplätze pro Jahrgang: 15 Studiengangsprache: deutsch

Schwerpunkte

Überblick:

  • Fachkompetenz
  • Methodenkompetenz
  • Sozial- und Selbstkompetenz
  • Therapeutische Kompetenz

Das Fachgebiet der Logopädie ist interdisziplinär angelegt. Die großen Bezugsbereiche und Basiswissenschaften sind beispielsweise die Sprachwissenschaft, die Medizin, die Psychologie und Pädagogik. Die logopädischen Fachgebiete  beziehen sich auf folgende Störungsbereiche:

Sprache: Spracherwerb – Sprachstörung; Mehrspracherwerb; neurologische Sprachstörung
Sprechen: neurologische Sprechstörung, Redeflussstörung
Stimme: Stimmstörung
Schlucken: Schluckstörung, orofaciale Dysfunktion
Hören

Daneben gibt es noch Spezialbereiche wie beispielsweise Therapie nach Larynektomie; Lippen-Kiefer-Gaumenspalte und andere. Alle Fachgebiete sind mit ihren Lehrinhalten so ausgerichtet, dass eine fachwissenschaftliche und therapeutische Basis gelegt wird, um PatientInnen kompetent zu beraten, zu behandeln, Diagnosen zu sichern und Therapieverläufe zu reflektieren.

Zugangsvoraussetzungen

Allgemeine Universitätsreife oder Abschluss einer Gesundheits- und Krankenpflegeschule (GuKpS) oder Abschluss einer Schule für medizinisch-technischen Fachdienst

Termine

Bewerbungsmodus: Schriftliche Bewerbung mit Zeugnissen und Dokumenten

Bewerbungsfrist: 11. März 2019

Aufnahmeverfahren: Schriftlicher Aufnahme- und Eignungstest, mündliches Aufnahmegespräch

Studienbeginn: September 2019

Studieninfotage: Tag der offenen Tür: 01.03.2019 (Campus Wiener Neustadt)

Studienbeitrag: € 363,36 zuzüglich € 19,20 ÖH-Beitrag pro Semester

Praktikum: ja

Deine Bookmarks

Du hast noch keine Studiengänge gebookmarked!