FH Kärnten

Bauingenieurwesen

  • DI
  • Vollzeit
  • Deutsch
  • 4 Semester
  • Spittal an der Drau
  • 20 Plätze
Bewerbungszeitraum
ab 01.11.2021 bis 30.09.2022

Das Masterstudium „Bauingenieurwesen“ richtet sich an AbsolventInnen eines facheinschlägigen Bachelorstudiengangs wie auch an EinsteigerInnen aus fachverwandten Bachelorabschlüssen. Das Ziel des Studiengangs ist, die Studierenden auf die Übernahme von Führungsverantwortung in der Baubranche vorzubereiten. Je nach Vertiefungsrichtung werden vermehrt weiterführende wirtschaftliche und organisatorische Fähigkeiten bzw. konstruktive und baukulturelle Kompetenzen vermittelt. Das Studiengangsdesign ist von großer Praxisnähe geprägt und zielt auf einen schnellen Berufseinstieg ab. Studierende können sich zwischen zwei Vertiefungsmöglichkeiten entscheiden:

- Die Vertiefungsrichtung Entwurf und Konstruktion beschäftigt sich sowohl mit Entwurf und Modellbildung, als auch mit der Berechnung und planerischer Ausarbeitung von Tragwerken aus dem Hoch- und Infrastrukturbau. Das Einbeziehen des Entwurfs in die Ausbildung ist die Grundlage des Mitwirkens der/des Ingenieurin/s (Tragwerksplanerin/s) im Gestaltungsprozess der Bauwerke.

- Die Vertiefungsrichtung Projektmanagement hat die bauwirtschaftlichen und organisatorischen Aspekte des Bauingenieurwesens im Fokus. Hier werden Managementfähigkeiten vermittelt, die eng mit den Bereichen Recht, Wirtschaft und Baubetrieb verknüpft sind. Wichtige Ergänzung ist die Vermittlung von sozialen Kompetenzen wie Führungsverantwortung und Mitarbeiterführung.

Der essentielle Kontakt zur Wirtschaft wird besonders durch eine kooperative Projektarbeit im 3. Semester forciert. Dabei haben Studierende die Möglichkeit ihre Aufgabenstellung in einem Zeitraum von zumindest 5 Wochen in und mit einem kooperierenden Unternehmen zu bearbeiten. Wer sich stattdessen Forschungsthemen widmen möchte, dem steht das Baulabor offen: Wissenschaftliche Fragestellungen können dort, auch innerhalb kooperativer Forschungsprojekte, mit professioneller Unterstützung bearbeitet werden. Weitere Angebote an die Studierenden sind die Teilnahme an Konferenzen, Fachtagungen und externen Fachvorträgen - der Studiengang ermutigt die Studierenden schon während des Studiums selbstständig ein Netzwerk mit Fachexperten zu knüpfen.

Ideas into practice.

Bauen ist Dienstleistung an der Gesellschaft, an den Menschen. Wer heute und morgen Bauprojekte erfolgreich umsetzen will, muss mehr als das fachlich-technische Spezialwissen mitbringen, auch wirtschaftlich- organisatorische sowie rechtliche Kenntnisse sind unverzichtbar. Der Masterstudiengang „Bauingenieurwesen“ vermittelt die erforderlichen Kompetenzen für Führungsaufgaben in Planung oder Umsetzung wichtiger Bauvorhaben.

Komplexe Herausforderungen meistern

Der Wettbewerbs- und Zeit- und Kostendruck nimmt unaufhaltsam zu, Fachpersonal wird zum Engpass, neue Materialien, Verfahren und Technologien bringen Herausforderungen und Chancen. Gemeinsam mit immer wichtiger werdenden ökologischen Anforderungen machen all diese Faktoren das Bauen zunehmend komplex. BauingenieurInnen haben die Aufgabe, in diesem anspruchsvollen Umfeld erfolgreich zu bestehen – erleichtert wird das durch eine praxisnahe und stark projektbasierte Ausbildung, die auch auf eine gelingende Zusammenarbeit von Auftraggeber und Auftragnehmer vorbereitet. Um auch den internationalen Aspekt hervorzuheben, wird ein Auslandssemester vom Studiengang gerne unterstützt.

Das Masterstudium baut auf der Grundlage eines einschlägigen Bachelorstudiums im Bereich „Bauingenieurwesen“ auf, der Masterstudiengang steht aber auch EinsteigerInnen aus fachverwandten Bachelorabschlüssen offen. Für sie werden gesonderte Anrechnungs- bzw. Überstiegsmodelle erstellt und angeboten.

Die Studierenden treffen eine grundsätzliche Wahl zwischen einer der beiden Vertiefungsrichtungen „Entwurf und Konstruktion“ und „Projektmanagement“. Darüber hinaus können Studierende bereits vom ersten bis zum 3 Semester über die Auswahl von angebotenen Wahlpflichtfächern weiteren Einfluss auf die Ausgestaltung ihres Curriculums nehmen. Allen Studierenden gemeinsam ist die abschließende Diplomarbeit – sie wird im vierten Semester als Abschluss des Masterstudiums verfasst.

Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums verfügen AbsolventInnen über folgende Fähigkeiten und Kenntnisse:

  • In Abhängigkeit der gewählten Vertiefungsrichtung verfügen sie über weitgefasste Kompetenz in den Bereichen Baukonstruktion bzw. Bautechnologie und Baumanagement und können diese wirkungsvoll in die Praxis einbringen. Die Wichtigkeit nachhaltigen Denkens und Handelns ist ihnen bewusst.
  • Sie sind in der Lage, professionell zu kommunizieren und mit allen wichtigen Beteiligten am Bauprozess in Dialog zu treten.
  • Sie sind in der Lage, selbstständig Problemstellungen ihrer Aufgabengebiete zu analysieren, mit geeigneten Methoden zu lösen und damit bei der erfolgreichen Umsetzung von Bauvorhaben mitzuwirken.
  • Sie arbeiten sowohl in Eigenverantwortung als auch als Teil oder in der Leitung eines Teams reibungslos mit Vertretern aus anderen Professionen und Fachbereichen zusammen.
  • Sie stehen im regen Austausch mit der Wissenschaftsgemeinde der BauingenieurInnen.
  •  

Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums verfügen AbsolventInnen über folgende Fähigkeiten und Kenntnisse:

  • In Abhängigkeit der gewählten Vertiefungsrichtung verfügen sie über weitgefasste Kompetenz in den Bereichen Baukonstruktion bzw. Bautechnologie und Baumanagement und können diese wirkungsvoll in die Praxis einbringen. Die Wichtigkeit nachhaltigen Denkens und Handelns ist ihnen bewusst.
  • Sie sind in der Lage, professionell zu kommunizieren und mit allen wichtigen Beteiligten am Bauprozess in Dialog zu treten.
  • Sie sind in der Lage, selbstständig Problemstellungen ihrer Aufgabengebiete zu analysieren, mit geeigneten Methoden zu lösen und damit bei der erfolgreichen Umsetzung von Bauvorhaben mitzuwirken.
  • Sie arbeiten sowohl in Eigenverantwortung als auch als Teil oder in der Leitung eines Teams reibungslos mit Vertretern aus anderen Professionen und Fachbereichen zusammen.
  • Sie stehen im regen Austausch mit der Wissenschaftsgemeinde der BauingenieurInnen.
  •  

Absolventinnen und Absolventen sind tätig im Bereich

  • Entwurf und Konstruktion
  • Tragwerksplanung und Statik
  • Bauwirtschaft und -management
  • Bau- und Projektleitung
  • Bau- und Projektkontrolle
  • Baustellenkoordination – Projektentwicklung
  • Forschung und Entwicklung

Zugangsvoraussetzungen

Voraussetzung ist ein abgeschlossenes facheinschlägiges Bachelorstudium, ein Diplom-Studium oder eine gleichwertige Qualifikation. Ob eine andere Qualifikation dem Bachelorstudium gleichwertig ist, entscheidet die Studiengangsleitung.

Termine

Bewerbungsmodus:
online unter https://bewerbung.cuas.at/

Bewerbungsfrist:
Die Bewerbungsfrist beginnt frühestens im Oktober des Vorjahres und läuft maximal bis Ende September - Siehe Webseite!

Termin für Aufnahmeverfahren:
siehe Website!

Aufnahmeverfahren:
Aufnahmegespräch

Studienbeginn:
Wintersemester 2021

Studieninfotage:
Master Session Online: 2.12.21 • FH Day: 4.2.22 von 9–17 Uhr • Open Campus: 4.3. & 6.5.22 16–20 Uhr | alle Campusse • Studien Info Lounge ONLINE: immer am 2. Dienstag im Monat, 14–18 Uhr • Studienberatung: laufend

Studienbeitrag:
363,36 Euro + ÖH Beitrag 20,20 Euro pro Semester

Praktikum:
nein

Weitere Studiengänge
Technik
  • FH Wiener Neustadt
  • Master-Studiengang
  • Vollzeit
Life Sciences, Technik
  • FH Wiener Neustadt
  • Bachelor-Studiengang
  • Vollzeit
Technik
  • FH Oberösterreich
  • Bachelor-Studiengang
  • Vollzeit