FH Kärnten

Biomedizinische Analytik

  • BSc
  • Vollzeit
  • Deutsch
  • 6 Semester
  • Klagenfurt am Wörthersee
  • 16 Plätze
Bewerbungszeitraum
ab 01.11.2021 bis 15.05.2022

„Biomedizinische Analytik“ ist ein interdisziplinäres Bachelorstudium im Spannungsfeld von Medizin, Technik und Naturwissenschaften. AbsolventInnen gelten als stark nachgefragte Fachkräfte in der medizinischen Laboratoriumsdiagnostik, in der biomedizinischen Forschung und Entwicklung, aber auch in bio- oder lebensmitteltechnologischer und pharmazeutischer Industrie. Das praxisnahe Studium bereitet auf selbstständige und eigenverantwortliche Ausführung aller Mess- und Untersuchungsmethoden in der Biomedizinischen Analytik sowie bei funktionsdiagnostischen Untersuchungen vor.

Dafür stehen modernste Laborarbeitsplätze zur Verfügung, an denen Studierende in Kleingruppen die wesentlichen Technologien, Verfahren und Methoden der Biomedizinischen Analytik erlernen. Vertieft werden diese praktischen Fähigkeiten in studienbegleiteten Berufspraktika, die ab dem dritten Semester Einblicke in das Arbeitsleben ermöglichen. Das Studium ermöglicht Tätigkeiten über mehrere Branchen hinweg – die alle auf professionelles Qualitäts-, Risiko- und Prozessmanagement setzen. Auch das wird im Studium eingehend vermittelt.

Mensch – Medizin – Technik

Ihre Welt ist das Labor: Biomedizinische AnalytikerInnen liefern der Medizin entscheidende Informationen zur Diagnose, Therapie und Therapieverlaufskontrolle. Dabei stehen ihnen hochtechnologische Werkzeuge zur Verfügung, deren Einsatz umfangreiches Wissen und Professionalität verlangen. Am Studiengang „Biomedizinische Analytik“ haben beide Bereiche einen hohen Stellenwert – Studierende erhalten hier eine Ausbildung in einem Gesundheitsberuf mit hervorragenden Beschäftigungsaussichten in Österreich und der EU.

Interprofessionelles Studium

Der Studiengang zeichnet sich durch modern ausgestattete Laborplätze aus, die Studierende in Kleingruppen nutzen können. Hier lernen sie die Biomedizinische Analytik von der Pike auf: Wie man medizinische Proben untersucht, Labormesswerte ermittelt oder errechnet und der Zusammenhang von labordiagnostischen Ergebnissen und Krankheitsbildern hergestellt wird, zählt zu den Kernelementen des Studiums. Qualitätssicherung, Qualitätsmanagement, Risiko- und Prozessmanagement sind ebenfalls Themen, die im Rahmen der praktischen Ausbildung große Aufmerksamkeit genießen. „Biomedizinische Analytik“ versteht sich als Praxisstudium, das eine berufliche Zukunft in der medizinischen Diagnostik, Forschung & Entwicklung oder Industrie ermöglicht.

Einen ersten Vorgeschmack darauf bekommen Studierende in den studienbegleiteten Berufspraktika ab dem dritten Semester. Dabei lernen sie die Abläufe in hoch modernen medizinischen Laboratorien sowohl in Krankenanstalten als auch Instituten aus nächster Nähe kennen. Die Anforderungen in der medizinischen und naturwissenschaftlichen Forschung verändern sich rasant: Speziell durch den zunehmenden Einsatz von IT- und Automationstechnologie, der Biotechnologie und Gentechnologie, Stammzellforschung sowie Mikro-, Nano- und Chiptechnologien, aber auch andere Hochdurchsatztechnologien wie Massenspektrometrie bietet das Berufsfeld ständig neue Herausforderungen – die durch das innovative Curriculum des Studiengangs lückenlos abgedeckt werden.

Themen wie Molekulare Medizin, Pränataldiagnostik und Humangenetik finden darin ebenso Platz wie Funktionsdiagnostik, Biomedizinische Forschung und Life Sciences. Studierende befassen sich darüber hinaus mit den Bereichen medizinische Chemie, Immunologie und auch Blutuntersuchung – denn Biomedizinische Analytik findet nicht nur im Labor statt, sondern auch im direkten Kontakt mit den PatientInnen, etwa bei der Probenentnahme oder der Funktionsdiagnostik. Die Studierenden werden auch auf diese Tätigkeit bestens vorbereitet.

Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums verfügen AbsolventInnen über folgende Fähigkeiten und Kenntnisse:

  • Sie führen Laboruntersuchungen an Körperflüssigkeiten, Geweben und Zellen selbstständig und in Eigenverantwortung durch und nehmen funktionsdiagnostische Untersuchungen vor.
  • Sie liefern mit ihren Daten vor allem auf dem Gebiet der Human- und Veterinärmedizin entscheidende Grundlagen für die Diagnose, Therapie und Verlaufskontrolle von Krankheiten sowie für Vorsorge, Screening und Rehabilitation.
  • Sie arbeiten insbesondere mit Materialen menschlichen oder tierischen Ursprungs und untersuchen vor allem Blut, Knochenmark, Harn, Stuhl, Gewebe, Fruchtwasser, Speichel und Haare.
  • Sie verwenden dabei verschiedenste Laborgeräte und Laborverfahren, fertigen Gewebsschnitte an, begutachten mikroskopisch gefärbte Zellpräparate oder legen Zell- und Bakterienkulturen an.
  •  

Das Studium „Biomedizinische Analytik“ qualifiziert die AbsolventInnen für die selbstständige und eigenverantwortliche Durchführung aller Mess- und Untersuchungsmethoden in der Biomedizinischen Analytik sowie für die Durchführung von funktionsdiagnostischen Untersuchungen.

Die AbsolventInnen haben die Möglichkeit, ihren Beruf in einem Dienstverhältnis zu einem Träger einer Krankenanstalt, einer Behörde, im ambulanten Bereich, in Wissenschaft und Forschung oder freiberuflich auszuüben.

Zugangsvoraussetzungen

Voraussetzung ist die allgemeine Hochschulreife (Matura) bzw. eine Studienberechtigungs- oder Berufsreifeprüfung. Ebenso eine einschlägige berufliche Qualifikation mit Studienbefähigungsprüfung (an der FH Kärnten abzulegen).

Termine

Bewerbungsmodus:
online unter https://bewerbung.cuas.at/

Bewerbungsfrist:
Die Bewerbungsfrist beginnt frühestens im Oktober des Vorjahres und läuft maximal bis Ende September - Siehe Webseite!

Termin für Aufnahmeverfahren:
siehe Website!

Aufnahmeverfahren:
Zweistufiges Aufnahmeverfahren: 1. schriftliche, kognitive Testung, 2. Interview/ Aufnahmegespräch mit praktischer Aufgabenstellung

Studienbeginn:
Wintersemester 2021

Studieninfotage:
Master Session Online: 2.12.21 • FH Day: 4.2.22 von 9–17 Uhr • Open Campus: 4.3. & 6.5.22 16–20 Uhr | alle Campusse • Studien Info Lounge ONLINE: immer am 2. Dienstag im Monat, 14–18 Uhr • Studienberatung: laufend

Studienbeitrag:
363,36 Euro + ÖH Beitrag 20,20 Euro pro Semester

Praktikum:
Ab dem dritten Semester findet in jedem Semester ein Berufspraktikum statt.

Weitere Studiengänge
Technik
  • FH Wiener Neustadt
  • Master-Studiengang
  • Vollzeit
Life Sciences, Technik
  • FH Wiener Neustadt
  • Bachelor-Studiengang
  • Vollzeit
Technik
  • FH Oberösterreich
  • Bachelor-Studiengang
  • Vollzeit