FH Salzburg

Circular Economy (Weiterbildungsmodul)

  • Zeugnis
  • Berufsbegleitend
  • Deutsch
  • 2 Semester
  • Campus Urstein/Campus Kuchl/Schloss Urstein
  • 25 Plätze
Bewerbungszeitraum
ab 01.06.2021 bis 01.10.2021

Nachhaltigkeit ist nicht ohne Grund eines der wichtigsten Schlagworte unserer Zeit. Schließlich sehen wir uns bereits jetzt empfindlich mit den Konsequenzen linearer Wirtschaftsmodelle konfrontiert. Ressourcenknappheit, Klimawandel, Verlust der Biodiversität – die Kreislaufwirtschaft (Circular Economy) bietet eine nachhaltige Lösung für viele dieser globalen Probleme. Das Weiterbildungsmodul Circular Economy an der FH Salzburg befähigt Sie, innovative Ideen für den verantwortungsvollen Umgang mit natürlichen Ressourcen zu entwickeln.

Das gegenwärtige lineare Wirtschaftsmodell erzeugt eine Reihe von Problemen wie Ressourcenverbrauch, Klimawandel, Verlust der Biodiversität, etc., deren Lösung auf nachfolgende Generationen verschoben wird. Ein »business as usual« führt in absehbarer Zeit zu existentiellen Krisen. Der Übergang zu einer Circular Economy (Kreislaufwirtschaft) stellt einen Lösungsansatz dar, der seit Jahrzehnten (vgl. Club of Rome) diskutiert wird und gegenwärtig verstärkte politische Relevanz erfährt.

Aufgabe der Betriebswirtschaftslehre als einer an Gemeinwirtschaft und Wohlfahrt orientierten wissenschaftlichen Disziplin ist es, ein umfassendes Verständnis globaler Friktionen zu vermitteln, und soziale und ökologische Handlungsoptionen für neue Innovationen- und Geschäftsmodelle aufzuzeigen, die zur Verfügung stehen, um die notwendige Umsteuerung in Richtung »Nachhaltigkeit« zu bewirken.

Zielgruppe

Wir sprechen visionäre Change Agents an, die unsere Gesellschaft verbessern wollen. Unternehmen und deren Mitarbeiter*innen, die Interesse an der Weiterbildung im Bereich Kreislaufwirtschaft und nachhaltigem Management haben, bieten wir diese Fortbildung berufsbegleitend an.

Am Ende dieser Weiterbildung sind die Teilnehmer*innen in der Lage, verantwortungsvolle Geschäftsmodelle zu etablieren, die Klima- und Umweltprobleme lösen können. Sie können Ressourcen für diese neuen Geschäftsmodelle so konfigurieren, dass diese Profit aber auch ökologischen und/oder sozialen Wert generieren. Weiters haben Sie die Fähigkeit erworben, komplexe Problemzusammenhänge zu analysieren und verantwortungsvolle Lösungen für den Umgang mit natürlichen Ressourcen zu entwickeln.

Blended Learning & Netzwerken

Präsenzzeiten plus Lernzeiten off Campus in Form von Literatur-Lese-Studierphasen und /oder Exkursionen. Jedes Modul wird mit einem Leistungsnachweis abgeschlossen.

Zugangsvoraussetzungen

Allgemeine Hochschulreife oder deutsche Fachhochschulreife (facheinschlägig), Studienberechtigungs- / Berufsreifeprüfung, Einschlägige berufliche Qualifikation Praxiserfahrung von 2 - 4 Jahren

Termine

Termin für Aufnahmeverfahren:
Bitte beachten Sie die aktuellen Bewerbungs- und Abgabetermine auf der Website der FH Salzburg https://www.fh-salzburg.ac.at/cew

Aufnahmeverfahren:
Senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen an office.bwi@fh-salzburg.ac.at - Zeugnisse - Lebenslauf - Kopie Reisepass - Motivationsschreiben (eine DIN A4 Seite) 2. Einzelgespräch

Studieninfotage:
Info-Samstag: 04.12.2021, Open House 11.03.2022

Studienbeitrag:
3.800 Euro (exkl. Anreisekosten zu diversen Unternehmen) + ÖH-Beitrag

Weitere Studiengänge
Technik
  • FH Wiener Neustadt
  • Master-Studiengang
  • Vollzeit
Life Sciences, Technik
  • FH Wiener Neustadt
  • Bachelor-Studiengang
  • Vollzeit
Technik
  • FH Oberösterreich
  • Bachelor-Studiengang
  • Vollzeit