FH GESUNDHEIT

Gesundheits- und Krankenpflege berufsbegleitend studieren

Ab März 2024 kann man Gesundheits- und Krankenpflege an der fh gesundheit in Tirol erstmals auch berufsbegleitend studieren. Die Ausbildung dauert 8 statt 6 Semester, damit du Familie, Studium und Arbeit gut vereinbaren kannst.

Gesundheits- und Krankenpflege berufsbegleitend studierenBewerbungen für den Studienstart im März 2024 sind noch bis 31. Dezember 2023 möglich. Das Aufnahmeverfahren findet am 12. und 13. Februar 2024 statt.

Das berufsbegleitende Gesundheits- und Krankenpflegestudium bereitet Studierende Schritt für Schritt auf eine professionelle und qualifizierte Berufsausübung vor. Vom Vollzeitstudium unterscheidet es sich nur insofern, als

  • die Inhalte und Abfolge von Lehrveranstaltungen zeitlich ausgedehnt,
  • auf mehr als 1 Semester verteilt und
  • für Berufspraktika längere Phasen eingeplant werden.

Vom Einfachen zum Komplexen

Im Studium eignest du dir die nötigen theoretischen Fähigkeiten und Kompetenzen an, die du in der Gesundheits- und Krankenpflege von Menschen aller Altersstufen brauchst. Du übst und trainierst sie bereits am Studienstandort und bereitest dich damit auf deine Berufspraktika vor. Sie machen gut die Hälfte deines Studiums aus und finden ab dem 2. Semester regelmäßig statt.

Du lernst im Studium außerdem, wie wichtig die Zusammenarbeit in multiprofessionellen und professionsübergreifenden Teams ist und worauf es dabei ankommt. Im Rahmen deiner Bachelorarbeit setzt du dich mit einer Fragestellung aus der Praxis anhand der relevanten Fachliteratur auch wissenschaftlich auseinander.

Ausbildungsbeitrag

Seit Herbst 2022 werden Studierende der Gesundheits- und Krankenpflege mit einem monatlichen Ausbildungsbeitrag unterstützt. Im berufsbegleitenden Studium sind das monatlich € 450,- über einen Zeitraum von 8 Semestern. Die Förderungen werden automatisch ausbezahlt. Außerdem entfallen für Pflege-Studierende in Tirol die Studiengebühren. Sie werden vom Land übernommen.