10. Sep 2021
© Ludwig Schedl
FH CAMPUS WIEN

Gurgeln als Testmethode

An Wiener Schulen wurde im Frühjahr 2020 eine Pilotstudie zur Gurgelmethode durchgeführt. Seither werden Gurgeltests zum Nachweis von Coronaviren bei Kindern österreichweit eingesetzt. Expert*innen und Studierende aus der Biomedizinischen Analytik an der FH Campus Wien waren an der Entwicklung der neuen Testmethode führend beteiligt.

"Wir gurgeln mit!" – so lautete das Motto der Pilotstudie, die im Mai und Juni 2020 an Wiener Schulen stattfand. Schüler*innen und Lehrer*innen wurden erstmals mit der Gurgelmethode auf SARS-CoV-2 getestet. Die Beprobung und Teile der Analysearbeiten in den Labors der Klinik Favoriten leiteten Biomedizinische Analytiker*innen der FH Campus Wien. Gemeinsam mit Kolleg*innen aus der Radiologietechnologie und der Logopädie – Phoniatrie – Audiologie arbeiteten sie bei der Studie mit.

Großartige Leistung von Studierenden

Die Entnahme von möglicherweise hoch-infektiösen Proben erforderte – auch zum Schutz von Schüler*innen, Pädagog*innen und Schulpersonal – eine professionelle Logistik und einen sicheren Ablauf bei den Testungen. Dafür sorgten mit ihrem Fachwissen die Studiengangsleiterinnen Biomedizinische Analytik, Martina Fondi und Christine Schnabl. Bei der Umsetzung wurden sie tatkräftig von Studierenden unterstützt, die in den Schulen und Labors oder bei der Abwicklung im Hintergrund tätig waren und mit fachlichem Know-how und hohem Engagement wesentlich dazu beigetragen haben, dass rasch zuverlässiges Datenmaterial für die Studie zur Verfügung stand: durch eine sichere Probennahme vor Ort, ein ausgefeiltes System der Pseudonymisierung von Proben und deren rasche und zuverlässige Analyse.

Gefragte Expert*innen im Labor

Die Pilotstudie an Wiener Schulen wurde durchgeführt, um mehr über die Rolle von Kindern bei der Verbreitung des Coronavirus zu erfahren und daraus geeignete Maßnahmen für den Schulbereich abzuleiten. Die Studierenden der Biomedizinischen Analytik waren in diesem Zusammenhang an der Entwicklung einer neuen SARS-CoV-2-Testmethode unmittelbar beteiligt. Als Expert*innen im Labor sind Biomedizinische Analytiker*innen aber nicht nur in Zeiten von Covid-19 gefragt. Studierende erhalten an der FH Campus Wien das notwendige medizinische und bioanalytische Grundlagenwissen, das sie für komplexe Analyseprozesse benötigen. Sie werden in topausgestatteten Labors an der Hochschule auf die späteren beruflichen Anforderungen optimal vorbereitet und können als Absolvent*innen nach ihrem Studienabschluss sofort zu arbeiten beginnen.