18. Aug 2021
© Anna Nachbagauer
FH GESUNDHEITSBERUFE OÖ

Health Professionals go International

Die aktive Teilnahme am europäischen Hochschulraum und die Stärkung der internationalen Netzwerke im Gesundheitsbildungsbereich gehören zu den wichtigen strategischen Zielen der FH Gesundheitsberufe OÖ. Studierende werden aktiv unterstützt, internationale Erfahrungen zu sammeln und sich durch Wissenstransfer und internationalen Austausch im Gesundheitsbereich weiterzubilden.

Ab ins Ausland!

Die Möglichkeit, ein Auslandspraktikum zu absolvieren, wird von den Studierenden an der FH Gesundheitsberufe OÖ rege genutzt. Mit dem Netzwerk an Partnerhochschulen, werden die angehenden Gesundheitsprofis dabei unterstützt einen passenden Praktikumsplatz im Ausland zu finden. Das Programm Erasmus+ bietet hier zusätzlich Hilfestellungen bei der Organisation sowie bei der Finanzierung. Aber auch kürzere Formen der Auslandsaufenthalte bieten die Möglichkeit, internationale Erfahrungen im Gesundheitsbereich zu sammeln und sich zu vernetzen, wie die Teilnahme an einer International Week oder bei einer internationalen Konferenz.

Internationalisation@home

Wer nicht ins Ausland gehen kann oder will, der hat die Möglichkeit, zu Hause "internationale Luft zu schnuppern". Dies passiert einerseits durch internationale Vortragende, virtuelle Formen des internationalen Austausches in ausgewählten Lehrveranstaltungen oder einfach durch das eigene Engagement, als "Buddy" internationale Studierende bei ihrem Praktikum im Gesundheitsbereich in OÖ zu begleiten und zu unterstützen. Ein Beispiel eines virtuellen Austausches ist am Studiengang Physiotherapie zu finden. Studierende im Bachelor-Studiengang Physiotherapie treffen sich im zweiten Semester ihrer Ausbildung zum "Virtual Exchange". Online tauschen sie sich in mindestens zwei Calls mit Kolleg*innen von anderen europäischen Hochschulen über Studieninhalte, den Stellenwert von Physiotherapie und das jeweilige Gesundheitssystem ihres Landes aus. Sie vernetzen sich dabei international und das ganz ohne Auslandsaufenthalt.

Wissenstransfer und Austausch

Internationalisierung ist in eine der strategischen Säulen der FH Gesundheitsberufe OÖ und die internationale Vernetzung in Praxis, Lehre und Forschung ein wesentliches Qualitätsmerkmal der Hochschule. Erklärtes Ziel ist es, durch Wissenstransfer neue Kompetenzen und Tätigkeitsfelder im Gesundheitsbereich zu entwickeln und einzuführen, um die aktuellen und künftigen Herausforderungen im Gesundheits- und Sozialbereich gut bewältigen zu können.