03. Nov 2021
FH VORARLBERG

Neues Masterstudium im Bereich Digitalisierung

Im Wintersemester 2022/23 startet an der Fachhochschule Vorarlberg (FHV – Vorarlberg University of Applied Sciences) der neue Master Wirtschaftsinformatik - Digital Transformation. Studierende werden dort lernen, Digitalisierungsprozesse in Unternehmen ganzheitlich zu betrachten und umzusetzen. Der Studiengang ist interdisziplinär aufgesetzt und wird berufsbegleitend angeboten. Interessent*innen können sich ab 15. November 2021 für einen von 20 Studienplätzen bewerben.

Die fortschreitende Digitalisierung stellt Unternehmen und Organisationen vor immer größere Herausforderungen. Denn es geht beim digitalen Wandel um mehr als nur den Einsatz von neuen Technologien. Um wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen Unternehmen ihre Strategien, ihre Geschäfts- und ihre Führungsmodelle insgesamt neu denken. Die Expert*innen, die es dafür braucht, werden ab Herbst an der FHV ausgebildet.

Interdisziplinär & praxisnah

Der Studiengang Wirtschaftsinformatik - Digital Transformation vereint wirtschaftliche und technische Inhalte. Studierende lernen, digitale Transformationsprozesse ganzheitlich zu betrachten, Digitalisierungsprojekte zu leiten und moderne Informationssysteme zu gestalten. In vier Kernbereichen – Digital Business Management and Development, Leadership and Organisational Development, Data and Knowledge Engineering und Information Systems and Engineering – eignen sie sich die notwendigen Methoden und Kompetenzen an, um die Möglichkeiten digitaler Technologien erkennen und nutzen zu können. Das Erlernte kommt in Forschung-Praxis-Projekten bereits während der Ausbildung zur Anwendung. Die künftigen Absolvent*innen werden in der Wirtschaft, aber auch in der Forschung dringend benötigt.

Arbeiten & studieren

Der viersemestrige Master richtet sich an Informatiker*innen, Wirtschaftsinformatiker*innen, IT-affine Betriebswirt*innen und Wirtschaftsingenieur*innen und ist zeitlich gut auf Berufstätige abgestimmt. Lehrveranstaltungen finden vor allem an Donnerstagnachmittagen und freitags ganztägig statt. Entwickelt wurde der Studiengang von den Fachbereichen Wirtschaft und Technik der FH Vorarlberg in enger Zusammenarbeit mit namhaften international tätigen Unternehmen aus der Region. Ziel ist es, den Standort Vorarlberg bzw. die gesamte Bodenseeregion zu stärken und den digitalen Wandel vorausschauend zu planen.