FH Kärnten

Gesundheits- und Pflegemanagement

  • BA
  • Vollzeit
  • Deutsch
  • 6 Semester
  • Feldkirchen in Kärnten
  • 24 Plätze
Bewerbungszeitraum
ab 01.10.2021 bis 30.09.2022

Der Bachelorstudiengang „Gesundheits- und Pflegemanagement“ ermöglicht Studierenden eine Karriere in den Führungsebenen des Gesundheits- und Sozialwesens. Die innovative Ausbildung nimmt sich der großen Herausforderungen des Gesundheitsbereichs an und befasst sich unter anderem mit Themen wie frühe Hilfen, Demenz oder Digitalisierung. Aufgrund des großen Wachstumspotenzials im Gesundheits- und Pflegesektor erwarten AbsolventInnen vielfältige Berufsperspektiven.

Dank der internationalen Ausrichtung des Studiengangs sind AbsolventInnen sowohl im In- als auch im Ausland tätig. Bestens vorbereitet in den Bereichen Qualitätsmanagement, Gesundheitssoziologie, Ethik im Gesundheitswesen, Rechtsgrundlagen im Gesundheitswesen, Kommunikation und Konfliktmanagement haben Studierende auch im Berufspraktikum keine Schwierigkeiten, sich in der Praxis professionell zu bewegen.

Das Gesundheitswesen von morgen managen

Gesundheit ist ein hohes Gut, was einem vor allem dann bewusst wird, wenn man es nicht besitzt. Umso wichtiger sind Expertinnen und Experten, die in Prävention und Gesundheitsförderung ansetzen: Der Studiengang „Gesundheits- und Pflegemanagement“ bildet genau dazu künftige Fachleute aus und befähigt zur Übernahme von Managementaufgaben im Gesundheits- und Sozialbereich.

Interdisziplinäre Ausbildung

Unternehmerisches Denken und Handeln im Gesundheits- und Sozialsektor werden immer wichtiger: Die demographische Entwicklung unserer Gesellschaft, der Ruf nach Evidenzbasierung, der Anspruch, qualitativ hochwertige Angebote zu generieren und zu realisieren, der Kostendruck oder auch die Digitalisierung stellen große Herausforderungen im Gesundheitsbereich dar. Darauf antwortet der Studiengang „Gesundheits- und Pflegemanagement“ mit einer interdisziplinären Ausbildung, der regionale und internationale Trends aufgreift.

Sie wollen internationale Erfahrungen sammeln und Ihren Horizont erweitern? Im Rahmen von Exkursionen ins Ausland bzw. mit einem Auslandssemester an etablierten internationalen Partnerhochschulen ist dies möglich. Auch können Studierende bereits an Forschungsprojekten mitarbeiten. Dabei kommen Studierende unter anderem mit dem Management in Sozial- und Gesundheitseinrichtungen in Kontakt. Das Eintauchen in die Bereiche Gesundheitswirtschaft und Gesundheitsökonomie wird im Studium auch theoretisch begleitet. Betriebswirtschaftslehre im Gesundheitswesen, Projektmanagement und Personalmanagement sind prägende Themen in der Ausbildung.

Weitere Schwerpunkte der Studiengänge liegen in den Gesundheitswissenschaften – Krankheitsprävention, Gesundheitsförderung, Krankheitsbehandlung, Pflege und Rehabilitation stehen hier im Vordergrund. Forschendes Lernen und Projektarbeiten helfen den Studierenden, theoretisches Wissen in die Praxis umzusetzen. Vertieft wird das im zehnwöchigen Berufspraktikum im fünften Semester. Begleitet von zwei Seminaren zeichnet sich das Praktikum durch ein intensives Betreuungskonzept aus, das auf den Erfahrungen von Studierenden, PraktikumsgeberInnen und PraktikumsbetreuerInnen aufbaut.

Den Studierenden stehen zwei Vertiefungsrichtungen offen: Der Studienzweig "Gesundheitsmanagement" fokussiert die Übernahme von Managementaufgaben in Gesundheits- und Sozialeinrichtungen, während der Studienzweig "Pflegemanagement" eine Vorbereitung auf Führungsaufgaben gemäß dem Gesundheits- und Krankenpflegegesetz darstellt (Pflegedienstleitung § 65a). Für welche Spezialisierung sich Studierende auch entscheiden – das enorme Wachstumspotenzial im Gesundheitssektor verspricht gute Jobaussichten sowohl im Gesundheits- als auch im Pflegemanagement.

Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums verfügen AbsolventInnen über folgende Fähigkeiten und Kenntnisse:

  • Sie wissen über die Grundlagen der Gesundheitswissenschaften sowie Betriebswirtschaftslehre Bescheid und kennen die Bedeutung dieser Disziplinen für die Umsetzung von wissenschaftlichen Erkenntnissen in die berufliche Praxis.
  • Sie verstehen es, Begrifflichkeiten aus dem medizinischen Umfeld zu verwenden und zu erklären.
  • Sie können Projekte der Gesundheitsförderung und Prävention für verschiedene Zielgruppen in unterschiedlichen Settings konzipieren, umsetzen und evaluieren.
  • Sie beherrschen theoretische Grundlagen, Methoden und Instrumente der Kommunikation sowie des Konfliktmanagements und setzen sie in der Praxis um.
  • Sie zeigen anwendungsorientiertes Know-how in den Bereichen Projekt- und Personalmanagement sowie für das Innovations- und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen.
  • Sie kennen die rechtlichen Rahmenbedingungen und Grundlagen des Gesundheits- und Sozialsystems.
  • Sie erkennen gesundheitsökonomische Zusammenhänge sowie Anreizsysteme und analysieren die Entwicklungen des österreichischen Gesundheitssystems im Kontext internationaler Reformentwicklungen.
  • Sie können Techniken des professionellen Präsentierens anwenden.
  • Sie sind in den Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens und Schreibens versiert.
  • Sie besitzen interkulturelle Kompetenzen und englische Sprachkompetenz.

Zugangsvoraussetzungen

Voraussetzung ist die allgemeine Hochschulreife (Matura an einer AHS oder BHS) bzw. eine Studienberechtigungs- oder Berufsreifeprüfung. Ebenso eine einschlägige berufliche Qualifikation mit Studienbefähigungsprüfung (an der FH Kärnten abzulegen).

Termine

Bewerbungsmodus:
online

Bewerbungsfrist:
siehe Website

Aufnahmeverfahren:
Zweistufiges Aufnahmeverfahren: 1. schriftlicher Reihungstest, 2. Aufnahmegespräch

Studienbeginn:
Wintersemester 2021

Studieninfotage:
Master Session Online: 2.12.21 • FH Day: 4.2.22 von 9–17 Uhr • Open Campus: 4.3. & 6.5.22 16–20 Uhr | alle Campusse • Studien Info Lounge ONLINE: immer am 2. Dienstag im Monat, 14–18 Uhr • Studienberatung: laufend

Studienbeitrag:
363,36 Euro + ÖH Beitrag 20,20 Euro pro Semester

Praktikum:
10 Wochen im 5. Semester

Weitere Studiengänge
Gesundheit
  • FH Campus Wien
  • Lehrgang
  • Berufsbegleitend
Gesundheit
  • FH Campus Wien
  • Lehrgang
  • Berufsbegleitend
Gesundheit
  • FH Wiener Neustadt
  • Lehrgang
  • Berufsbegleitend