FH Kärnten

Sexualpädagogik und sexuelle Bildung

  • Zertifikatslehrgang
  • Berufsbegleitend
  • Deutsch
  • 2 Semester
  • FH Kärnten, Campus Feldkirchen, Hauptplatz 12, 9560 Feldkirchen
  • Freie Plätze sind verfügbar!

Sexualpädagogik und sexuelle Bildung

Sexualität ist ein wichtiges Querschnittsthema in der Arbeit mit Menschen, von der Kindheit an über die Adoleszenz bis ins hohe Alter, für Menschen mit oder ohne Behinderung und für alle Geschlechter. Da aber in unseren post-modernen, pluralistischen Gesellschaften nicht mehr von allgemein akzeptierten Werten und Normen ausgegangen werden kann, resultiert daraus auch eine erhebliche Verunsicherung im Umgang mit Sexualität.

Ebenfalls können  Generationen- sowie  Kulturunterschiede zwischen den Fachkräften im sozialpädagogischen oder beraterischen Handlungsfeld und den Adressat*innen zur Verunsicherung beitragen. Der Umgang mit Sexualität stellt deshalb spezielle Anforderungen an pädagogische und beraterische Fachkräfte.

Die Absolvent*innen des Lehrgangs Sexualpädagogik & sexuelle Bildung erwerben die notwendigen fachlichen Grundlagen und methodischen Kompetenzensexualpädagogische Angebote/sexuelle Bildungsangebote für verschiedene Zielgruppen in unterschiedlichen Settings zu entwickeln und durchzuführen. Ausbildungsziel ist es, sprachfähiger und selbstbewusster im Sexuellen zu werden und sich im Berufsfeld in Bezug auf Sexualität souverän bewegen und angemessen verhalten zu können.

Sexualpädagogik als wesentliche Säule im Kinderschutz

„Sexualpädagogik ist eine wesentliche Säule im Kinderschutz, der eine Querschnittsmaterie darstellt. Jene Institutionen, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten, stehen aktuell vor der wichtigen Herausforderung, entsprechende Kinderschutz-Konzepte auszuarbeiten und Kinderschutz in der Praxis zu leben. Dafür braucht es aber auch entsprechende Expert:innen innerhalb der Institutionen mit angeeignetem Spezialwissen. Es ist mir ein Anliegen, die Zahl an professionell ausgebildeten Multiplikator:innen in den Themenbereichen Sexualpädagogik und Kinderschutz in Kärnten zu erhöhen. Dadurch können diese einerseits bei der Erarbeitung von Schutzkonzepten federführend mitwirken, um darin sexualpädagogische Inhalte bestmöglich einfließen zu lassen, und andererseits kann auch die Anzahl an ausgebildeten Expert:innen für die Durchführung von präventiv und stärkend wirkenden Workshops für Kinder und Jugendliche erhöht werden.“

Landesrätin Sara Schaar
Referentin für Kinder- und Jugendhilfe
Finanzierung von drei Ausbildungsplätzen

„Mit dem Lehrgang Sexualpädagogik wollen wir ganz gezielt die Zahl von spezifisch ausgebildeten Fachkräften in Kärnten erhöhen: Zur Erstellung von Kinderschutzkonzepten gegen sexuelle Gewalt und gegen sexuellen Missbrauch ist diese Ausbildung sehr hilfreich. Im Bereich der Chancengleichheit/Menschen mit Behinderung werden wir daher vorerst drei Ausbildungsplätze finanzieren.“

Landesrätin Beate Prettner
Referentin für Chancengleichheit

Zugangsvoraussetzungen

- eine einschlägige Fachausbildung im Bereich der Sozialen Arbeit oder Sozialwissenschaften, im Gesundheitsbereich, Erziehungs- oder Bildungswesen und
- eine Praxismöglichkeit im Rahmen einer haupt- oder ehrenamtlichen Beschäftigung in einer Organisation, die mit Kindern, Jugendlichen oder Erwachsenen arbeitet, oder
- eine einschlägige Tätigkeit als Freiberufler*in oder Selbständige.

Der Hochschullehrgang Sexualpädagogik und sexuelle Bildung richtet sich an Fachkräfte, die sich für einen professionellen Umgang mit dem Themenbereich Sexualität in ihrer pädagogischen, sozialarbeiterischen und/oder beratenden Arbeit qualifizieren wollen.

Weitere Studiengänge
Gesundheit
  • FH Campus Wien
  • Lehrgang
  • Berufsbegleitend
Gesundheit
  • FH Campus Wien
  • Lehrgang
  • Berufsbegleitend
Gesundheit
  • IMC Krems University of Applied Sciences
  • Master-Studiengang
  • Berufsbegleitend