06. Sep 2021
© FH des BFI Wien
FH DES BFI WIEN

Virtuelle Welten kreieren

Virtual Reality wird immer wichtiger in unserem Alltag. Sie erschafft neue und lässt uns in fremde Welten eintauchen. In vielen Industriezweigen und Branchen wird sie bereits genutzt, allen voran die Gaming-Branche. Im Bachelor Interactive Media and Games Business an der FH des BFI Wien lernen Studierende alles über interaktive Medien und Betriebswirtschaft. Schon im 1. Semester arbeiten sie an Prototypen für Spiele. Ab dem 3. Semester werden dann reale Projekte mit Unternehmen umgesetzt.

Studentin Beatrice Fuchs entwickelte im Rahmen der iLRNFuser Game Jam 2021 gemeinsam mit ihrem internationalen Team ein VR-Spiel für das Oculus-Quest-VR-Headset. In "Locust Defense" schlüpft man in die Rolle der kenianischen Farmerin Natalina, die ihre Felder gegen Heuschreckenschwärme verteidigt und das ohne Schädlingsbekämpfungsmittel. Also müssen Heuschrecken per Hand gesammelt, Müll verbrannt und eine Entenarmee, die die Insekten frisst, aufgebaut werden. Das Spiel thematisiert eines der 17 UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung: Zero Hunger – die Absicht, Hunger zu beenden, Ernährung zu verbessern, den Zugang zu Lebensmitteln und deren Verfügbarkeit zu sichern und nachhaltige Landwirtschaft zu fördern. Bei der Game Jam wurde Locust Defense als "Best VR/AR Game" ausgezeichnet.

Interaktiv und wirtschaftlich

Der Studiengang Interactive Media and Games Business an der Fachhochschule des BFI Wien kombiniert in einzigartiger Weise Interactive-Media-Know-how (Extended Reality, Virtual Reality, Augmented Reality) mit fundierten Betriebswirtschaftskenntnissen. Agile Projektmanagement-Methoden, Game Design und Balancing stehen ebenso auf dem Studienplan wie die Entwicklung von interaktiven (Spiel-)Umgebungen und deren Vorbereitung auf die produktive Anwendung. Studienschwerpunkte sind Medientechnik und Medieninformatik, Medienwirtschaft sowie Produktion interaktiver Medien.

Berufliche Tätigkeiten

Absolvent*innen des Bachelorstudiums sind in der Lage, das Produktionsmanagement bei der Auswahl von Geschäftsmodellen zu unterstützen und bei der strategischen Ausrichtung beratend zur Seite zu stehen. Sie können darüber hinaus den gesamten Prozess des Interactive Media and Game Developments von der Idee über die Produktion bis hin zur Vermarktung aktiv mitgestalten. Als Expert*innen für Interaktive Medien und Games Business haben sie sehr gute Berufsaussichten im digitalen Bereich der Kreativwirtschaft und auch in traditionellen Unternehmen.