FH Kärnten

Public Management

  • MA
  • Vollzeit
  • Deutsch
  • 4 Semester
  • Villach
  • 20 Plätze
Bewerbungszeitraum
ab 01.11.2021 bis 06.09.2022

„Public Management“ ist ein Masterstudium, das Berufstätige im öffentlichen Sektor und in der Privatwirtschaft bei ihrem Aufstieg in die Führungsebene unterstützt. Sie erhalten eine umfassende Ausbildung in Verwaltungsrecht und Verwaltungsmanagement, die in der öffentlichen Verwaltung, öffentlichen Unternehmen, Kammern und Verbänden, Non-Profit-Organisationen oder der staatsnahen Privatwirtschaft neue Karrierechancen eröffnet. Mit fundierten Managementkompetenzen, Fähigkeiten im Projektmanagement und Wissen über Recruiting und Finanzierung haben AbsolventInnen des Masterstudiengangs die besten Voraussetzungen, um in ihrem Berufszweig voranzukommen.

Für die Begleitung der Studierenden stehen an diesem in Süd- und Westösterreich einzigartigen Studiengang Lehrende mit großem Erfahrungsschatz und Praxiswissen bereit. Sie vermitteln Expertise und praxisorientierte Einblicke in das Verwaltungshandeln, in die Politik und in den Einfluss des Rechts auf das staatliche Handeln. Der anstehende Generationenwechsel im öffentlichen Sektor hat einen Fachkräftemangel zur Folge, der AbsolventInnen aussichtsreiche Chancen am Arbeitsmarkt eröffnet. Das Studium nimmt in der Zeitplanung besondere Rücksicht auf die Bedürfnisse der berufstätigen Studierenden.

ExpertInnen im öffentlichen Sektor

Die Chancen zum Aufstieg im öffentlichen Sektor sind breit gestreut: Egal ob öffentliche Verwaltung, öffentliche Unternehmen, Kammern und Verbände, Non-Profit-Organisationen oder staatsnahe Privatwirtschaft – für bestens ausgebildete ExpertInnen stehen zahlreiche Führungspositionen bereit. Am Master-Studiengang Public Management wird gezielt in diese Richtung ausgebildet und auf die Bedürfnisse von im Beruf stehenden Studierenden Rücksicht genommen. 

Interdisziplinäre Lösungen

Seitdem die öffentliche Verwaltung im Umbruch steht, sind weitreichende Modernisierungsprozesse und Umstrukturierungen angestoßen worden. AbsolventInnen des Masterstudiengangs lernen, diese Veränderungen mit ihren komplexen interdisziplinären Problemstellungen zu analysieren und dafür Lösungen zu erarbeiten. Dazu vermittelt das Studium breites theoretisches Wissen in den Bereichen Politikwissenschaft, Recht und Kommunikation. Darüber hinaus widmet sich das Curriculum intensiv der Digitalisierung und thematisiert Aspekte wie E-Government, E-Democracy oder Verwaltungsinformatik. Lehrende mit großer Praxiserfahrung stehen dafür bereit, geleitet wird das Team von der über die Grenzen Kärntens hinweg renommierten Politikwissenschaftlerin Kathrin Stainer-Hämmerle.

Ihr Anliegen mit dem Masterstudiengang ist es, vermehrt Qualifikation für den öffentlichen Sektor und den Non-Profit-Bereich zu schaffen: Studierende nehmen bei Public Management Führungs- und Managementkompetenz mit, beschäftigen sich mit Re-Organisation und Projektmanagement und bauen ihr Wissen über Human Ressource Management und Recruiting aus. Außerdem stehen die Bereiche Finanzierung und Controlling sowie Qualitätsmanagement und Prozessoptimierung auf dem Studienplan. Das selbe gilt für Betriebswirtschaftslehre, Verwaltungsrecht und Verwaltungsmanagement.

Ausgerüstet mit umfangreichem Wissen über Management, marktwirtschaftliche Steuerungsmechanismen und praxisbewährte Verwaltungsinstrumente verlassen AbsolventInnen den Masterstudiengang mit besten Jobaussichten – begünstigt durch den anstehenden Generationenwechsel im öffentlichen Sektor. Um das Studium mit dem Beruf bestmöglich zu vereinen, finden Vorlesungen in der Regel freitags ab 13:30 Uhr sowie samstags ganztägig statt. Zum Einstieg in das Semester findet eine Präsenzwoche statt. 

Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums verfügen AbsolventInnen über folgende Fähigkeiten und Kenntnisse:

  • Sie verfügen über eine fundierte Ausbildung mit Fokus auf Politik, Recht und gesellschaftlichen Wandel.
  • Sie haben die besten Voraussetzungen für eine Karriere oder einen Karriereschritt im öffentlichen Sektor.
  • Sie arbeiten in Führungspositionen an der Schnittstelle von Wirtschaft, Politik und Gesellschaft. 

Zugangsvoraussetzungen

Abgeschlossenes facheinschlägiges Hochschul-Bachelor-Studium oder Abschluss eines gleichwertigen Studiums an einer anerkannten inländischen oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung

Termine

Bewerbungsmodus:
online unter https://bewerbung.cuas.at

Bewerbungsfrist:
Die Bewerbungsfrist beginnt frühestens im Oktober des Vorjahres und läuft maximal bis Ende September -> Siehe Website!

Termin für Aufnahmeverfahren:
siehe Website!

Aufnahmeverfahren:
Online Bewerbung & Aufnahmegespräch

Studienbeginn:
Wintersemester

Studieninfotage:
Master Session Online: 2.12.21 • FH Day: 4.2.22 von 9–17 Uhr • Open Campus: 4.3. & 6.5.22 16–20 Uhr | alle Campusse • Studien Info Lounge ONLINE: immer am 2. Dienstag im Monat, 14–18 Uhr • Studienberatung: laufend

Studienbeitrag:
363,36 Euro + ÖH Beitrag 20,20 Euro pro Semester

Praktikum:
Nein

Weitere Studiengänge
Gesundheit, Wirtschaft
  • Ferdinand Porsche FernFH
  • Bachelor-Studiengang
  • Fernstudium
Wirtschaft
  • FH Oberösterreich
  • Master-Studiengang
  • Berufsbegleitend
Wirtschaft
  • FH Wiener Neustadt
  • Lehrgang
  • Berufsbegleitend