Duales FH-Studium

Ein duales Studium kombiniert Studieren mit Berufstätigkeit. Insgesamt 7 österreichische Fachhochschulen bieten mittlerweile duale Studiengänge an. Hier im FH-Guide geben wir dir einen Überblick, was das Besondere an einem dualen Studium an einer österreichischen FH ist und warum diese Studienform immer beliebter wird.

Theorie und Praxis kombinieren

Ein duales Studium verknüpft Theorie und Praxis. Studieren findet an zwei Orten, an der FH und in einem Unternehmen, statt. Die Ausbildung wird gemeinsam gestaltet und auf beide Lernorte gleichermaßen aufgeteilt.  

Das Besondere an einem dualen FH-Studium

Hier die wichtigsten Merkmale eines dualen Studiums in Österreich:

  • Theorie- und Praxisphasen wechseln sich ab.
  • Die Ausbildung an der FH und im Unternehmen verknüpft Wissenschaftlichkeit mit Umsetzungsorientierung.
  • Die Praxisphasen gehen zeitlich und inhaltlich über ein Berufspraktikum hinaus.
  • Die Praxisphasen finden im Rahmen einer Anstellung statt und werden bezahlt. Das Anstellungsverhältnis besteht im besten Fall über zumindest zwei Drittel der Ausbildungsdauer.
  • Theorie- und Praxisphasen sind zeitlich gut aufeinander abgestimmt und die Gesamtbelastung für Studierende ist verträglich.

Duale Bachlor- und Masterstudiengänge

7 Fachhochschulen in Österreich bieten derzeit insgesamt 13 duale Bachelor- und Masterstudiengänge an. Alle sind technische Studiengänge, die in Kooperation mit Unternehmenspartner:innen angeboten werden.

Finde dein duales FH-Studium!

Vor- und Nachteile eines dualen FH-Studiums

Für ein duales Studium spricht:

  • Es ist sehr praxisorientiert.
  • Du verdienst regelmäßig Geld und bist dadurch finanziell unabhängig bzw. tust dir leichter, dein Studium zu finanzieren. Oft übernehmen Unternehmnespartner:innen auch den Studienbeitrag.
  • Mit einem sogenannten ausbildungsintegrierten dualen Studium hast du nach Abschluss 2 Ausbildungen: eine akademische und eine Berufsausbildung.
  • Dual Studierende bekommen meist gleich nach Studienabschluss eine fixe Anstellung im ausbildenden Unternehmen

Weniger vorteilhaft ist:

  • Ein duales Studium ist weniger stark wissenschaftlich ausgerichtet als ein Vollzeitstudium.
  • Durch die Kombination von Studium und Beruf ist ein duales Studium sehr arbeitsintensiv.
  • Du hast weniger Ferien. Dir stehen im Rahmen deines Arbeitsverhältnisses nur die gesetzlich vorgeschriebnen Urlaubstage zu.

Ob ein duales Studium für dich die richtige Wahl ist, ist eine ganz individuelle und persönliche Entscheidung. Für viele ist das duale Ausbildungmodell optimal, weil sie bereits im Studium lernen die Theorie in der Praxis umzusetzen. Du solltest dich auf jeden Fall gut informieren und dir genau überlege, ob du der "duale Typ" bist oder eher nicht!?

Der neue FH-Guide 2023!
Ein junger Mann am Cover des FH-Guide 2023

Das könnte dich auch interessieren!